Burley Flatbed

Da geht noch mehr….

Mein heimlicher Traum war ja immer ein schickes Lastenrad Typ Riese & Müller Load. Aber man kann ja mal klein anfangen. Also sollte es im ersten Schritt mal ein Lastenanhänger für die Einkäufe werden. 

Burley Flatbed: Gebraucht war das Angebot an Lastenhängern überschaubar und einen typischen Kinderhänger wollte ich auch nicht umbauen. Dann dachte ich zuerst an ein 100€-Teil aus dem Netz. Aber letztlich habe ich mich dann doch gleich für eine ordentliche Lösung entschieden und einen Burley Flatbed gekauft. 

Gekauft weil….
… ich auch mal größere Einkäufe mit dem Rad erledigen will.
… der ursprünglich favorisierte Croozer Cargo nicht lieferbar war.

Mir gefällt….
… dass der Hänger gerade mal 6,5 kg wiegt. 
… dass er sich mit wenigen Handgriffen komplett zerlegen lässt. 
… dass er bis zu 45 kg tragen darf.
… dass er komplett mit allen erforderlichen Strahlern und Licht kommt. 
… problemlos vier Wasserkisten oder zwei Klappkisten drauf passen.

Mich nervt….
… dass die Kupplung mit meinem Seitenständer kollidiert.
… die fehlende Öse für eine vernünftige Abschliessmöglichkeit.

Verbessert mit….
… Siebdruckplatte auf der Ladefläche

Ladung 1.jpg

Am Limit ...

Gut, ich gebe es zu: Die 200 Liter Blumenerde  waren vermutlich minimal schwerer als 45 kg. Die Reifen haben dann auch ordentlich um Luft gebettelt.

Mit 4 bar Druck und in gemächlichem Tempo ging es dann die 2 km vom Gärtner nach Hause doch ganz gut.

© 2020 by Oliver Hoß. Proudly created with Wix.com.